standard-title Aktuelles

Aktuelles

 

25. Mai 2018

PATIENTENINFORMATION ZUM DATENSCHUTZ

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck unsere Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

1. VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist: Datenschutzbeauftragte

Praxisname: Praxis Dr. med. Uwe Höller MSc
Adresse : Dellbrücker Strasse 248
51469 Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:
Tel : 02202 /9599988
Fax : 02202/9599987
Email: sekretariat@difpm.de

Sie erreichen die zuständige Datenschutzbeauftragte unter: 

Name: Praxis Dr. Uwe Höller
Anschrift: Dellbrücker Strasse 248
51469 Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:
Tel : 02202/9599988
Fax : 02202/9599987
Email: datenschutzbeauftragte@difpm.de

2. ZWECK DER DATENVERARBEITUNG

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und Ihrem Arzt und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen. 

Hierzu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Gesundheitsdaten. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die wir oder andere Ärzte erheben. Zu diesen Zwecken können uns auch andere Ärzte oder Psychotherapeuten, bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Arztbriefen). 

Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen. 

3. EMPFÄNGER IHRER DATEN

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben. 

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem andere Ärzte / Psychotherapeuten, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, Ärztekammern und privatärztliche Verrechnungsstellen sein. 

Die Übermittlung erfolgt überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weitere berechtigte Empfänger.

4. SPEICHERUNG IHRER DATEN

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung der Behandlung erforderlich ist. 

Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir dazu verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren. Nach anderen Vorschriften können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben, zum Beispiel 30 Jahre bei Röntgenaufzeichnungen laut Paragraf 28 Absatz 3 der Röntgenverordnung.

5. IHRE RECHTE 

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.

Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötigen wir Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. 

Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Name: Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Anschrift: Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

6. RECHTLICHE GRUNDLAGEN

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden.

Ihr Praxisteam 

 

Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Auszubildende für unsere privatärztliche Praxis in Bergisch Gladbach. Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist die Verhütung von Krankheit unter Erhaltung der natürlichen Ressourcen eines Menschen mit dem Ziel, seine Handlungsfähigkeit bis ins hohe Alter zu erhalten. Unsere Fachdisziplinen sind die Präventive Medizin, Innere Medizin, Lungenheilkunde, Schlafmedizin, Neuroendokrinologie, Umweltmedizin und Psychosomatische Medizin vertreten durch drei Ärzte und einen Psychologen. Sie erlernen bei uns das komplette Spektrum internistisch-kardiologisch-pulmologischer Diagnostik einschließlich Labor und Schlaflabor. Kontakt: Frau Graf Telefon: 02202 9599988 E-Mail : praxis@dr-hoeller.de www.dr-hoeller.de Dr. med. Uwe Höller MSc Dr. med. Manfred Thönes Priv. Doz. Dr. med. Christoph Reiter Prof. Dr. phil. Jörg Fengler

Artikel Ärzte Woche zum Thema Rhythmusstörung

Artikel als .pdf anschauen

Expertenchat

Dr. Uwe Höller, Prof. Dr. Michael Zitzmann und Prof. Dr. Frank Sommer bei der Experten-Telefonaktion zum Thema Testosteron am 15.11.2017 in Hamburg.
www.experten-im-chat.de

experten_foto

Foto: djd/Fink

Schlafstörungen ? Schlafapnoe

Schlafstörungen sind oft Folge seelischer oder körperlicher Belastungen, können aber auch körperliche Erkrankungen fördern und auslösen und ihrerseits zu diversen psychischen Erkrankungen beitragen.

Wir untersuchen mittels des modernen mobilen Schlaflabors in gewohnter häuslicher Umgebung zunächst auf Schlafapnoe und behandeln diese je nach Schweregrad. Insbesondere legen wir unser Augenmerk aber auch auf Schlafstörungen.
Physiologische Parameter wie Schlafstadienwechsel, Bewegungsmuster, Atemmuster und Herzfrequenz sowie die Pupillographie zeigen uns Schlafstörungen an und ermöglichen fundierte Beratung und gegebenenfalls Verlaufsbeobachtung und Erfolgskontrolle der Therapiemaßnahmen.

Schlafapnoe wird durch Atemstörungen im Schlaf ausgelöst. Dabei entsteht rein mechanisch durch ein Zurückgleiten der Zunge, durch eine Erschlaffung der Rachenmuskulatur und ein Zurücksinken des Unterkiefers bei entsprechenden Voraussetzungen der Rachenstruktur ein Verschluss der Atem- öffnung.
Die Atempausen führen zu Sauerstoffentsättigungen und bewirken unter anderem Tagesmüdigkeit, Einschlafneigung, Konzentrationsstörungen sowie einen chronischen Stress mit persönlichen und beruflichen Konsequenzen; aber insbesondere auch organische Erkrankungen wie Bluthochdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall, Übergewicht, Diabetes, nächtlichen Reflux von Magensäure, diverse chronische Entzündungen und Testosteron-Mangel mit seinen Folgen.
Schlafapnoe zerreißt über die nächtlichen Adrenalin-, Blutzucker- und Insulinsteigerungen den zentralen Biorhythmus, stört den Einklang der Funktionen und das zeitlich harmonische Zusammenwirken von Hormonen ( Melatonin, Cortisol, Östradiol, Progesteron und Testosteron ), Enzymen ( Oxytocin, Leptin ) Neurotransmittern ( Serotonin, TSH ) und Immunmodulatoren ( TNF alpha, Interleukin 6) mit entsprechenden Veränderungen.

Schlafapnoe wird dann je nach Schweregrad möglichst schonend und abgestuft durch konservative und natürliche Behandlungs- und Verhaltensvorschläge und bis in schweren Fällen hin zur Auto-CPAP-Therapie und BiPAP-Therapie versorgt. Parallel untersuchen wir die Begleit- und Folgeerkrankungen und behandeln sie umfassend in ihrer Entstehung und den Auswirkungen auf den Gesundheitszustand und die Lebensqualität. Schlafstörungen werden gründlich analysiert. Es folgt eine sorgfältige Beratung und individuelle Behandlung.

Schlafstörungen ? Wir helfen Ihnen weiter.

Schlafstörungen werden zu einem immer größer werdenden medizinischen Problem.
Die Ursachen dafür sind vielfältig. Neben den üblichen Verdächtigen wie Stress am Arbeitsplatz oder privat, den man mit in die Nacht nimmt, gibt es aber auch eine Reihe physikalischer Ursachen, die uns buchstäblich den Schlaf rauben. Insbesondere ist hier die Störung unserer natürlichen Schlafrhythmen durch moderne Medien, Internet, Fernsehen und die nächtliche Lichtbelastung durch Straßenbeleuchtung und Leuchtreklame zu nennen. Die Verordnung einer Schlaftablette ist aus präventivmedizinischer Sicht die schlechteste Lösung. Neben der präzisen Diagnostik der Schlafstörungen durch polysomnografische Untersuchungen bieten wir daher ein “Schlafseminar” mit praktischen Übungen über 2 Monate hinweg an. Dabei werden nicht nur die physiologischen Bedingungen des Schlafs und die biologischen Rhythmen beschrieben und erläutert, sondern auch praktische Handreichungen zum Erlernen einer Schlafhygiene und zur Gestaltung eines guten Schlafs gegeben. Die einzelnen Kursstunden vermitteln nicht nur Theorie sondern auch praktische Übungen.

Die Termine sind jeweils donnerstags um 18:00 Uhr in den Räumen unseres Institutes in der Dellbrücker Straße 248, 51469 Bergisch Gladbach.
Die Leitung des Schlafseminars hat Herr Prof. Dr. Fengler. Der Kostenbeitrag beträgt 120 Euro, Privatversicherte können diese Leistungen über ihre private Krankenversicherung abrechnen.

Anmeldungen bitte unter sekretariat@difpm.de oder telefonisch unter 02202 9599988. Dr. med. Uwe Höller